Verlegung Geburtshilfe: Bauliche Erweiterungen in Achern und Offenburg deutlich unter vier Millionen Euro

Verlegung Geburtshilfe: Bauliche Erweiterungen in Achern und Offenburg deutlich unter vier Millionen Euro

In einem heute in der Acher-Rench-Zeitung abgedruckten Leserbrief mit der Überschrift „Erhalt der Geburtshilfe wäre billiger gekommen“ wird behauptet, die Verlegung der Geburtshilfe von Oberkirch nach Achern hätte Kosten in Höhe von rund neun Millionen Euro nach sich gezogen, die für Erweiterungen der Geburtshilfen in Achern und Offenburg angefallen seien. Diese Behauptung ist falsch.

Richtig ist, dass das Ortenau Klinikum in Achern sowie in Offenburg in den Geburtshilflichen Abteilungen Sanierungen und Erweiterungen (Wochenstation und Kreissäle) teilweise im Zusammenhang mit der Verlegung der Oberkircher Geburtshilfe durchgeführt hat oder plant. Die Kosten dafür liegen gemäß Planung deutlich unter vier Millionen Euro.

Die im Wirtschaftsplan das Ortenau Klinikums ausgewiesenen Kosten für Baumaßnahmen in Achern (Hauptabteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe) und Offenburg (Mutter Kind Zentrum) umfassen darüber hinaus weitere erforderliche Sanierungen und Erweiterungen. Diese sind unabhängig  von der Verlegung der Oberkircher Geburtshilfe notwendig und stehen nicht mit der Verlegung im Zusammenhang.


Zur Übersicht

Kontakt Kinderklinik Ortenau

Kinderklinik
Betriebsstelle Offenburg Ebertplatz

Ebertplatz 12
77654 Offenburg


Unsere Betriebsstellen

Abbildung: Logo Achern
Abbildung: Logo Achern
Abbildung: Logo Lahr
Abbildung: Logo Lahr
Abbildung: Logo Offenburg-Kehl
Abbildung: Logo Offenburg-Kehl
Abbildung: Logo Wolfach
Abbildung: Logo Wolfach
Logo Pflege- und Betreuungsheim
Logo Pflege- und Betreuungsheim